Philips

Philips ist einer der führenden und größten Elektronikkonzerne auf der Welt. Mit über 100 000 Mitarbeitern wird selbstverständlich nicht nur an Kaffeevollautomaten gearbeitet, sondern auch an einigen anderen Klein und Großelektrogeräten. 2015 lag der Umsatz bei 24 Milliarden Euro. Nach einer Firmenspaltung in zwei börsennotierte Unternehmen steht nun die Beleuchtungssparte und die Konsumsparte getrennt voneinander. Es gibt in dem Philipssegment eigentlich nichts, was es nicht gibt. Über Rasierer, Radios, Fernseher, Kopfhörer bis hin zu Kaffeemaschinen, darunter Kapselmaschinen, wie die berühmte Marke Senseo, und Kaffeevollautomaten.

Die Vorteile der Marke

  • viele Einsteiger-Automaten
  • hohe Verarbeitungsqualität
  • Ausstattung umfangreich für den Preis
  • am meisten verkaufte Kaffeevollautomaten

Die Spezialisierung auf Kaffeevollautomaten hat erst mit der Übernahme von Saeco 2009, eine bis heute für Kaffeevollautomaten angesehene Marke. Zwar werden die Kaffeevollautomaten der beiden Marken zusammen entwickelt, dennoch sprechen sie verschiedene Käuferschichten an. Während Saeco das gehobenere Preissegment anspricht und neben der Funktionalität auch auf Design und Ästhetik wert legt, bildet Philips mit ihrer Produktpalette eher das Einsteiger- bis Mittelkasse-Segment. So können Philips Kaffeevollautomaten vor allem durch ihr gutes Preis-/Leistungsverhältnis und die langjährige Erfahrung vom Tochterunternehmen Saeco profitieren. Saeco gewährleistet durch die Zusammenarbeit mit Philips, einer der größten Elektrokonzerne neue Innovationen in Ihren Kaffeevollautomaten.

Die günstigsten Philips Kaffeevollautomaten, welche wir bereits ausgiebig getestet haben, gibt es schon ab 300€ und überzeugen mit Funktionalität und Verarbeitungsqualität. Die Philips HD-Serie mit ihren 3000er und 3100er Serie bilden die neue Generation der Kaffeevollautomaten mit zahlreichen neuen Funktionen wie ein automatisches Reinigungsprogramm oder einen automatischen Milchaufschäumer, die Geräte sind vor allem durch ihren geringen Wartungsaufwand (z.B. herausnehmbare Brüheinheit) komfortabel in der Anwendung.

Wer einen günstigen Kaffeevollautomaten mit vielen verfügbaren Kaffeespezialitäten sucht, ist bei dem Philips 3100 bestens aufgehoben. Durch den integrierten Milchaufschäumer kann Latte Macchiato oder ein Cappuccino in Sekundenschnelle zubereitet werden.

Philips HD8829/01 3000 Serie

Der Philips HD8829/01 bildet mit seinem geringen Preis von etwa 400€ inklusive eines Milchaufschäumers eine ernstzunehmende Alternative zu sonstigen Kaffeevollautomaten mit Milchaufschäumern, welche teilweise das Doppelte kosten.

Vorteile:

  • automatische Milchaufschäumung
  • Brüheinheit Spülmaschinen tauglich
  • Keramik Scheiben-Mahlwerk
  • einfache Bedienung

Nachteile:

  • kein Kaffeepulverfach
bei Amazon ansehen! Hier gehts zur Einschätzung!

 

Ein weiterer Vorteil der Philips Kaffeevollautomaten ist das Keramik Scheiben-Mahlwerk. Für diese Preisklasse eher ungewöhnlich, mahlt das Keramik Mahlwerk sehr leise und sorgt für langanhaltenden Geschmacksgenuss auch nach etlichen Tassen Kaffee. Hierbei spielt lässt sich vermuten, dass Saeco auf die Entwicklung des Keramik-Mahlwerks in günstigen Kaffeevollautomaten Einfluss genommen haben. Daher ist es kein Zufall, dass in Philips Kaffeevollautomaten eine exakt gleichaufgebautes und verarbeitetes Mahlwerk arbeitet, wie in Saeco Kafffeevollautomaten, die teilweise über 200-300€ teurer sind.

Hier ein günstiger Kaffeevollautomat von Philips, den wir bereits eingeschätzt haben:

Philips 8831/01 3100 Serie

Der Philips 8831/01 bildet einen guten Einsteigerkaffeevollautomat, welcher mit einem Keramik Scheiben-Mahlwerk für Langlebigkeit und einem hohen Maß an Geschmack steht.

Vorteile:

  • gute Preis-/Leistung
  • modernes Design
  • Keramik Scheiben-Mahlwerk
  • einfache Bedienung

Nachteile:

  • Plastikgehäuse
  • kurze Entkalkungsperioden
bei Amazon ansehen! Hier gehts zur Einschätzung!

Fazit

Philips wird oft fehlende Spezialisierung vorgeworfen. Sie können alles, aber gleichzeitig auch nichts. Dem Vorwurf widersprechen wir! Zumindest was die Kaffeevollautomaten von Philips angeht, durch den enormen Einfluss von dem bekannten Kaffeevollautomaten-Hersteller Saeco hat Philips es geschafft, den Platzhirschen wie DeLonghi oder Melitta ordentlich Konkurrenz zu machen. Philips Kafffeevollautomaten punkten mit hoher Qualität und Langlebigkeit, die vielen Funktionen bezogen auf Reinigung helfen dem Benutzer den Kaffeegenuss so komfortabel wie möglich zu gestalten.