Startseite

In Zeiten von Fortschritt und Technik darf im modernen Haushalt oder Büro ein Kaffeevollautomat nicht fehlen. Während Kaffeevollautomaten in den Anfangsjahren des späten 20. Jahrhunderts kaum Anklang fanden, bekamen sie in den letzten Jahren immer mehr Aufmerksamkeit und sind in einem modernen Haushalt fast nicht mehr wegzudenken. Allerdings stellt sich häufig die Frage, worauf es zu achten gilt, wie viel Geld man für einen geeigneten Kaffeevollautomaten ausgeben sollte und welche Gerätetypen überhaupt für einen geeignet sind. Inzwischen gibt es unzählige Geräte und Unternehmen auf dem Markt bei denen man schnell den Überblick verlieren kann. Wir vergleichen die Geräte und Marken, geben Tipps, stellen die Kaffeevollautomaten unabhängig und seriös dar. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim durchstöbern des Kaffeevollautomaten Ratgebers. 

Inhalte

Kaffeevollautomaten 2019 unter 400€

Siemens EQ.3 S300 TE613501DE

Sowohl modernes Design, als auch moderne Technik stecken im neuen, seit 2016 erhältlichen, Siemens EQ.3 S300. Für etwa 400€ kann der Siemens mit vielen Raffinessen wie zum Beispiel der im vorderen Bereich verbauten Tür beeindrucken, welche die Reinigung erheblich erleichtert. Insgesamt ein ernstzunehmendes Konkurrenzprodukt zu den Kaffeevollautomaten von DeLonghi und co.

Vorteile:

  • hochwertige Verarbeitung
  • einfache Bedienung
  • vollautomatischer Milchaufschäumer
  • einfache Reinigung

Nachteile:

  • kleiner Wassertank
bei Amazon ansehen! Hier gehts zur Einschätzung!

DeLonghi ECAM 22.110 B

Der DeLonghi ECAM 22.110 B ist ein günstiger Einsteiger-Kaffeevollautomat, der durch seine vielseitige Einsetzbarkeit, die verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten und das gute Preis-/Leistungsverhältnis überzeugen kann.

Vorteile:

  • günstig
  • großer Wassertank
  • kompaktes Design

Nachteile:

  • lautes Mahlwerk
  • Plastikgehäuse
bei Amazon ansehen! Hier gehts zur Einschätzung!

DeLonghi ECAM 23.420.SB

Der DeLonghi 23.420.SB konnte uns mit seiner hohen Verarbeitungsqualität dank des Edelstahlgehäuse überzeugen. Auch die vielen Einstellungsmöglichkeiten und der vorbildliche Milchschaum sprechen für den DeLonghi 23.420.SB.

Vorteile:

  • hohe Verarbeitungsqualität
  • lange Garantie
  • hochwertiger Milchaufschäumer

Nachteile:

  • älteres Baujahr
bei Amazon ansehen! Hier gehts zur Einschätzung!

Krups EA8150

Der Krups EA8150 ist ein 2015 entwickelter Kaffeevollautomat, welcher uns mit vielen Funktionen und einem glasklaren LC Display überzeugen konnte. Der EA8150 bildet eine echte Konkurrenz zum Platzhirsch, dem DeLonghi ECAM 22.110B.

Vorteile:

  • intuitive Bedienung
  • LC Display
  • Memory Funktion
  • vollautomatische Reinigung

Nachteile:

  • langsame Reaktionszeit
bei Amazon ansehen! Hier gehts zur Einschätzung!

Krups EA 8108

Der Krups EA8108 stellt einen vielseitigen Einsteiger-Kaffeevollautomaten dar, der mit seinem guten Preis-/Leistungsverhältnis eine direkte Konkurrenz zum Platzhirschen DeLonghi ECAM 22.11.B ist.

Vorteile:

  • Milchschaumdüse
  • gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • viele Einstellungsmöglichkeiten

Nachteile:

  • lautes Mahlwerk
  • klobiges Design
bei Amazon ansehen! Hier gehts zur Einschätzung!

Philips HD8829/01 3000 Serie

Der Philips HD8829/01 ist mit seinem automatischen Milchaufschäumer besonders für Kaffee-Milch Genießer geeignet. Einen automatischen Milchaufschäumer in dem Preissegment bis 400€ finden Sie sonst nirgendwo.

Vorteile:

  • automatische Milchaufschäumung
  • Brüheinheit Spülmaschinen tauglich
  • Keramik Scheiben-Mahlwerk
  • einfache Bedienung

Nachteile:

  • kein Kaffeepulverfach
bei Amazon ansehen! Hier gehts zur Einschätzung!

Philips 8831/01 3100 Serie

Der Philips 8831/01 gehört zu der 3100er Serie von den Philips Kaffeevollautomaten, diesen Kaffeevollautomaten empfehlen wir auf Grund seiner modernen Technik, dem günstigen Preis und des innovativen Designs.

Vorteile:

  • gute Preis-/Leistung
  • modernes Design
  • Keramik Scheiben-Mahlwerk
  • einfache Bedienung

Nachteile:

  • Plastikgehäuse
  • kurze Entkalkungsperioden
bei Amazon ansehen! Hier gehts zur Einschätzungt!

Kaffeevollautomaten 2019 über 400€

Siemens EQ6 300 TE613501DE

Der Siemens EQ6 300 TE613501DE ist ein Kaffeevollauotmat der neuen Generation. Er vereint schickes Design mit vielen neuen Funktionen und Innovationen der Zukunft. Ob Touchdisplay, automatische Reinigung oder eine Fülle an verfügbaren Getränken, der EQ.6 300 ist ein echter Alles-Könner!

Vorteile:

  • gute Preis-/Leistung
  • viele Funktionen
  • modernes Design

Nachteile:

  • hohe Anschaffungskosten
  • kleiner Kaffeepulverbehälter
bei Amazon ansehen! Hier gehts zur Einschätzung!

Saeco HD8769/01 Moltio

Der Saeco Moltio ist ein Kaffeevollautomat, welcher mit Flexibilität und geringem Wartungsaufwand punkten kann. Mit einem Preis von um die 570€ bietet er einige Funktionen, unter anderem einen automatischen Milchaufschäumer oder ein vollautomatisches Reinigungssystem. Der Moltio ist Testsieger bei Stiftung Warentest.
Vorteile:

  • viele Kaffeekreationen
  • herausnehmbarer Bohnenbehälter
  • vollautomatische Reinigung
  • intuitive Bedienung

Nachteile:

  • senkrecht angebrachtes Bedienfeld
  • etwas langsame Zubereitung
bei Amazon ansehen! Hier gehts zur Einschätzung!

Für wen macht ein Kaffeevollautomat Sinn?

Um diese Frage zu beantworten muss Ihnen zunächst einmal bewusst sein, wie viel Kaffee Sie selber trinken und welche Bedeutung Sie dem Kaffee in Ihrem Leben schenken. Trinken Sie nur Kaffee um morgens munter in den Tag zu starten oder trinken Sie auch während eines Tages mehrere Tassen Kaffee nicht nur um wach zu bleiben, sondern auch um den Geschmack und das Aroma zu genießen. Oder haben Sie wenig Zeit und müssen Sie möglichst schnell den Kaffee zubereiten. Unserer Erfahrung nach lohnt sich ein Kaffeevollautomat vor allem, wenn besonders auf den Geschmack wertgelegt wird. Durch die frisch gemahlenen Kaffeebohnen ist der Geschmack bedeutend aromatischer und besser als von herkömmlichen Filtermaschinen oder Kapselmaschinen. Desweiteren ist ein Vorteil von Kaffeevollautomaten die schnelle Zubereitung und die große Auswahl verschiedener Kaffeekreationen. Je nach Ausstattung ist es möglich in wenigen Augenblicken Espresso, Cappuccino, oder ein Latte Macchiato mit aufgeschäumter Milch zuzubereiten. Allerdings muss ich mir als Benutzer eines Kaffeevollautomaten über die Reinigung eines solchen Gerätes im Vorfeld Gedanken machen. Hat mein Kaffeevollautomat ein Selbstreinigungssystem, lässt sich die Brühgruppe vollständig und einfach herausnehmen, welcher Zeitaufwand fällt dabei an usw.

Falls also die Frage über die Anschaffung eines Kaffeevollautomaten im Raum steht, müssen zunächst einige Fragen geklärt werden um eine gezielte Auswahl aus dem großen Angebot der Kaffeevollautomaten zu treffen. Unsere Empfehlung dabei ist, selber einmal darauf zu achten, wie viel wert auf den Geschmack des Kaffees gelegt wird, ob die Zeitersparnis beim Zubereiten, der relativ hohe Anschaffungspreis, das wöchentliche Reinigen es wert sind, eine altmodische Kaffeemaschine durch einen Kaffeevollautomaten zu ersetzen. Ob die Kaffeevollautomaten letztlich halten, was sie versprechen erfahren Sie in unserem Kaffeevollautomaten Ratgeber. Generell empfehlen wir aber für Neueinsteiger in die Kaffeevollautomatenwelt zunächst einmal einen Einsteiger-Kaffeevollautomat wie den DeLonghi ECAM 22.110.B (Link zum Einschätzung) oder den Krups EA8150 (Link zur Einschätzung) auszuprobieren. Diese Automaten sind günstige, aber sehr gute und einfach bedienbare Kaffeevollautomaten, die besonders für Neueinsteiger geeignet sind. Darf es aber etwas mehr sein, was Preis und Funktionsumfang angeht, eignet sich der Siemens EQ.6 300 (Link zur Einschätzung) hervorragend für Ihre Bedürfnisse.

Wie funktioniert ein Kaffeevollautomat?

Egal wie viele unterschiedliche Geräte es auf dem Markt gibt, egal welche besonderen Eigenschaften und Ausstattungen sie haben, eins haben sie alle gemeinsam: die Espresso-Methode. Dabei wird Wasser mit einer zuvor festgelegten Temperatur durch eine Schicht aus Kaffeepulver (gemahlenen Bohnen) gepresst. Dafür ist viel Druck notwendig, die meisten Kaffeevollautomaten erreichen dabei ca. 15 bar. Des Weiteren besitzt jeder Kaffeevollautomat eine Brühgruppe, in der das zubereitete Pulver im Mahlwerk mit Wasser gebrüht wird. Dieses Verfahren hat vor allem den Vorteil gegenüber herkömmlichen Filtermaschinen, dass ein bitterer Geschmack bei Kaffee eines Vollautomaten ausbleibt. Moderne Kaffeevollautomaten im gehobeneren Preissegment (hier eine Liste der Kaffeevollautomaten über 400€ in Verbindung mit unserem Kaffeevollautomaten Ratgeber) benutzen Anzeigedisplays, um Einstellungen direkt zu verändern oder auf eine anstehende Reinigung hinzuweisen.

Der Kaffeevollautomat mit automatischen Milchsaufschäumer

Der Philips HD8829/01 3000 Serie

technische Daten

  • vollautomatischer Milchaufschäumer inklusive Milchkaraffe
  • intensiver Espresso durch AromaPlus Funktion
  • Scheibenmahlwerk aus Keramik
  • vollständig herausnehmbare Brühgruppe
  • höhen verstellbarer Auslauf für verschiedene Tassengrößen
bei Amazon ansehen! Hier gehts zur Einschätzung!

Hier sehen Sie ein offizielles Produktvideo zum Philips HD8829/01

Wie viel darf ein Kaffeevollautomat kosten?

Die Beantwortung von der am häufigsten gestellten Frage – wie viel darf ein Kaffeevollautomat kosten – hängt wie immer von den Bedürfnissen des Endverbrauchers ab. Trinkt man zum Beispiel eher wenig Latte Macchiato, Cappuccino oder Kaffee Latte, sollte überlegt werden, ob ein automatischer Milchschäumer unbedingt notwenig ist, da dieser eine Sonderausstattung darstellt und den Kafeevollautomaten wesentlich teurer werden lässt. Dies lässt sich vor allem beim Philips HD8829/01 3000 und beim Philips HD8827/01 3000 erkennen. Hierbei macht der automatische Milchaufschäumer einen Unterschied von knapp 100€.

Generell bestimmen aber die verwendeten Materialen, die Ausstattung und der Umfang der Optionen und Einstellungsmöglichkeiten (Touchbedienung mit Memoryfunktionen) den Kaufpreis und vor allem die Langlebigkeit des Gerätes. Für Einsteiger und Gelegenheitstrinker im privaten Bereich empfehlen wir zwischen 300 und 400€ auszugeben, um ein gutes Preis-Leistungsverhätlnis zu erreichen. Für Kaffeefanatiker und Genusstrinker lässt das Preissegment keine Grenzen. Allerdings ist Marke nicht immer Qualität – nicht nur Saeco und De’Longhi bieten empfehlenswerte Kaffeevollautomaten an, sondern auch Marken wie Siemens, KRUPS, Melitta oder Phillips. Die Kaffeevollautomaten dieser Marken werden unteranderem in unseren Kaffeevollautomaten Ratgeber erwähnt.

So viele Modelle – aber welche Marke?

Bei einer so großen Auswahl von verschiedenen Kaffeevollautomaten unterschiedlichster Hersteller stellt sich schnell die Frage, welche Marke es sein soll. Die Marken unterscheiden sich nicht nur im Aussehen der Kaffeevollauten, sondern auch in Qualität bzw. Verarbeitung, Preis und Ausstattung.

Die wohl bekanntesten Hersteller sind DeLonghi und Saeco, welche sich allein auf Kaffeevollautomaten spezialisiert haben. DeLonghi hat mir der langen Erfahrung größtenteils teure qualitativ hochwertige Kaffeevollautomaten vermarktet, das Produktsegment wandelte sich allerdings in den letzten Jahren, so dass jetzt auch günstigere Kaffeevollautomaten unter 300€ angeboten werden und der DeLonghi ECAM 22.110 B nicht ohne Grund zu den Bestsellern gehört. Saeco wurde 2009 von dem Philips Konzern aufgekauft, Saeco kann ebenfalls mit langer Erfahrung von der Produktion von Kaffeevollautomaten punkten.

Saeco Geräte findet man erst ab 500€ und aufwärts, die Entwicklung der Saecoautomaten überschneidet sich mit den der Philips-Kafeevollautomaten. Saecos Prioritäten liegen vor allem beim Aussehen und der einfachen, unkomplizierten Reinigung der Automaten. Philips Produktsegment ist eher auf die Funktionalität und einfache Bedienung zugeschnitten. Zudem betreibt Philips ein eigenes Forum für ihre Kaffeevollautomaten, ingesamt wirkt das Segment von Phillips sehr modern und durch den angebotenen Support verbraucherfreundlich. Philips Geräte sind ab einem Preis von ca. 300€ zu haben und haben ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Melitta und Krups stellen ebenfalls Kaffeevollautomaten her, welche es für unter 300€ zu kaufen gibt. Diese sind besonders für Einsteiger geeignet. Die Kaffeevollautomaten der beiden Marken lassen sich zwar einfach bedienen, allerdings sind die Eingabemethoden und Funktionen teilweise veraltet. Neben Philips, Saeco, DeLonghi, Melitta und Krups lassen sich auch Siemens Kaffeevollautomaten finden, welche generell eher teurere Geräte, aber dennoch mit hoher Qualität herstellen.
Welche Marke nun schlussendlich bevorzugt wird, hängt von den Prioritäten und der subjektiven Meinung des Verbrauchers ab. Grundsätzlich bleibt zu sagen, dass die Funktionen in Hinblick auf den Preis größtenteils gleich sind. Lediglich unterscheiden sich Bedienbarkeit (Touch oder Tasten) und Aussehen. Empfehlenswerte Marken sind DeLonghi, Saeco, Philips, Krups und Melitta. Der einzelne Kaffeevollautomaten Ratgeber zeigt dann, ob sich das Modell unabhängig von der Marke empfehlen lässt.

Wichtigsten Leistungsmerkmale eines Kaffeevollautomaten unter 400€

  • leicht herausnehmbarer Wassertank
  • großer Wassertank mindestens (mindestens 1,2L, empfehlenswert 1,8L)
  • Dampfdruck min. 9 bar, im besten Fall 15 bar
  • höhenverstellbarer Auslauf
  • Reinigungsprogramm
  • Entnehmbare Brüheinheit
  • Automatische Abschaltung
  • leises Mahlwerk

Besonderen Leistungsmerkmale eines Kaffeevollautomaten über 400€

  • Anzeigedisplay
  • Memory-Funktion, Auswahltasten
  • eventuell abnehmbare Milchkaraffe
  • automatische Reinigung & Entkalkungsvorgänge
  • Doppeltassenbezug
  • Tassenwärmer
  • Edelstahlgehäuse
  • verschiedene Kaffee-Milch Kreationen möglich
  • Energiesparmodus

Einen Kaffeevollautomaten günstig erwerben – aber wo?

Ein oft falscher Gedanke beim Kauf eines teureren Elektrogerätes wie einem Kaffeevollautomaten ist, dass der nahgelegene Elektro-Großmarkt über mögliche Fragen ausreichend aufklären und einem schnell die besten Angebote präsentieren würde. Dieser Irrglaube wird häufig mit überteuerten Preisen und schlechter oder gar falscher Beratung bestraft.

Wir beim Kaffeevollautomaten Ratgeber haben uns, im Gegensatz zu Angestellten im Elektro-Großmarkt, ausschließlich auf die Beratung von Kaffeevollautomaten spezialisiert. Wir arbeiten mit dem wohl zurecht am häufigsten verwendeten Online-Großhandel Amazon zusammen. Dadurch wird echte Beratung, durch zum Beispiel Kundenerfahrungen oder gesammeltes Wissen rund um den entsprechenden Kaffeevollautomaten gewährleistet. Somit sparen sie nicht nur Geld im Vergleich zum Elektro-Fachmarkt um die Ecke, sondern auch Zeit und verhindern eine falsche Produktentscheidung, die am Ende bereut wird.

Haben Sie schon gewusst?
Wenn Sie sich für einen geeigneten Kaffeevollautomat entschieden haben und wir Ihnen bei der Kaufentscheidung geholfen haben, können Sie uns, dem Kaffeevollautomaten Ratgeber beim Kauf durch das Klicken auf den Affiliate Link zu unserem Partnershop unterstützen. Dabei entstehen für Sie keine weiteren Kosten, wir bekommen lediglich eine Provision. So können wir auch in Zukunft weiterhin neue Kaffeevollautomaten  auf dem Kaffeevollautomaten Ratgeber vorstellen und Kaufinteressenten bei Ihren Entscheidungen helfen!

Vorteile und Nachteile eines Kaffeevollautomaten

Hier haben wir als Kaffeevollautomaten Test nochmal gebündelt alle Vor und Nachteile aufgezeichnet. Diese Kriterien sind natürlich nicht auf jeden Kaffeevollautomaten anwendbar, aber dienen zur groben Orientierung und Hilfestellung beim Kauf Ihres Kaffeevollautomaten.

Vorteile

  • Kaffeegenuss mit nur einem Knopfdruck: Wer kennt das nicht, wenn man morgens aufwacht und sich erstmal mit seiner alten, klapprigen Kaffeemaschine einen Kaffee kochen muss, man aber unter Zeitstress steht und seinen Kaffee so schnell wie möglich austrinken muss, um zur Arbeit zu kommen. Hier kann ein Kaffeevollautomat die beste Lösung sein. Auf Knopfdruck gibt es in Sekundenschnelle einen frisch gemahlenen Kaffee, der auch noch ein hervorragendes Aroma hat. Wie könnte ein Tag schöner starten…
  • viele verschiedene Kaffeespezialitäten möglich: Sie haben einmal keine Lust auf eine normale Tasse Kaffee? Sondern wollen auch mal einen hervorragenden Latte Macchiato oder Capuccino trinken? Dann steht dem Kauf eines Kaffeevollautomaten nichts mehr im Weg. Kaffeevollautomaten sind exzellent dafür geeignet, da sie durch die vielen Wahlmöglichkeiten und Milchaufschümer bzw. Düse fast jede Kaffeespezialität zubereiten können.
  • umweltfreundliche Benutzung: Anders als bei Kaffeemaschinen oder Kapselmaschinen fallen bei einem Kaffeevollautomaten normalerweise kaum Abfälle an. Es werden keine lästigen Filter oder Pads benötigt, die im Nachhinein im Müll landen.
  • Kaffeebohnen und Pulver möglich: Anders als bei Filtermaschinen kann beim Kaffeevollautomaten nicht nur Pulver hinzugegeben werden, sondern auch Bohnen, die dann durch das Mahlwerk frisch gemahlen werden. Das verstärkt das Aroma des Kaffees, verhindert die Entstehung von Bitterstoffen und sorgt für einen unverwechselbaren Kaffeegenuss. Diese Flexibilität weist kein andere Art von Kaffeemaschine auf.
  • individuelle Einstellmöglichkeiten: Beim Kaffeevollautomat fließt nicht einfach das Kaffeepulver durch einen Filter und tröpfelt in die Kanne. Hier finden aufwendige Prozesse statt, zum Beispiel der Brühvorgang oder das Mahlen. der Vorteil ist, dass man bei den meisten Kaffeevollautomaten diese Parameter je nach Lust und Laune einstellen kann. Ein Beispiel ist der Mahlgrad: Die Kaffeebohnen können grober gemahlen werden, aber auch feiner, das sorgt für individuell angepassten Kaffeegenuss.
  • automatische Reinigung: Bei den höhenwertigeren und teureren Kaffeevollautomaten sorgt ein automatisches Reinigungssystem für maximalen Komfort. Es können vorher Reinigungsintervalle eingestellt werden, welche dann von ganz allein den Kaffeevollautomaten säubern. Dadurch müssen die Teile nicht mehr einzeln rausgenommen und gereinigt werden.
  • Einfache Bedienung: Auch dieser Vorteil trifft vor allem auf teurere Kaffeevollautomaten zu, weil nur diese meist eine ausgeklügelte, benutzerfreundliche Bedienung besitzen, die es erlaubt Wahltasten zu belegen, um die eigenen Kaffee-Favoriten auf Knopfdruck herzustellen. Oft wird dadurch ein Anzeigedisplay verwendet, was aber die Kosten enorm steigert.

Nachteile

  • hohe Anschaffungskosten: Bei genauer Betrachtung kann man schnell sehen, dass Kaffeevollautomaten um einiges teurer sind als herkömmliche Kaffeemaschinen oder auch Kapselmaschinen. Gute Kaffeevollautomaten fangen ab um die 300€ an, nach oben gibt es dabei keine Grenzen. Wer sich überlegt einen Kaffeevollautomaten zu kaufen, sollte zunächst genau überlegen, ob ein Kaffeevollautomat sich für den eigenen Verzehr oder dem Verzehr in der Familie überhaupt lohnt. Sobald der Kaffeevollautomat aber einmal gekauft wurde, halten sich die Folgekosten in Grenzen. Je nach Gerät müssen Reinigungstabletten oder Entkalker gekauft werden, die aber im Verhältnis zu den Folgekosten von Padmaschinen erheblich geringer sind.
    Die hohen Anschaffungskosten rechtfertigen sich durch eine hohe Verarbeitungsqualität und aufwendige und kostspielige Komponenten wie Brühgruppe, Mahlwerk und Elektronik. Für Kaffeegenießer und Vieltrinker lohnt sich ein Kaffeevollautomat trotz der hohen Anschaffungskosten allemal, allein durch den Zeitgewinn gegenüber Filtermaschinen.
  • Stromkosten: Natürlich laufen Kaffeevollautomaten nicht von selbst, es wird Strom benötigt und je nach Modell auch entsprechend viel. Daher sollten sie bei der Anschaffung auf einen Energiesparmodus oder eine automatische Abschaltung achten.
  • laute Geräuschkulisse: Wenn man mal einmal bei Bekannten oder Verwandten war und dort so ein Kaffeevollautomat live in Aktion gesehen hat, hat sich vermutlich zunächst einmal erschrocken, warum das Teil so laut wird. Das liegt zum größten Teil an dem Mahlwerk, dabei werden Kaffeebohnen zu Kaffeepulver verarbeitet, was natürlich Geräusche entstehen lässt. In den letzten Jahren haben sich auch die Hersteller um eine Lösung bemüht, viele verwenden Flüstermahlwerke, oder Keraikmahlwerke, die die Geräuschkulisse senken sollen. Unserer Erfahrung nach ist das aber kaum spürbar. Daher: Wer echten Kaffee will und echten Kaffee mag, dem stört kein lautes Mahlgeräusch, denn das beweist nur, dass der Kaffee unvergleichliches Aroma besitzt und die Kaffeebohnen frisch gepresst wurden.
  • nur ein oder zwei Tassen gleichzeitig möglich: Ein Vorteil ist natürlich die schnelle Herstellung von Kaffee. Dieser Vorteil trifft aber nicht auf große Zubereitungsmengen zu. Wer also für eine größere Gruppe Kaffee machen will, der darf lange warten. Bei den meisten Kaffeevollautomaten ist maximal ein oder zwei Tassen pro Mahlvorgang möglich. Somit ist die schnelle Zubereitung nur auf geringe Personengruppen beschränkt, stellt aber im Alltag in einem Familienhaushalt kein Problem dar.

Was passiert, wenns passiert ist – der Schadensfall

Sie haben sich für einen von uns vorgestellten oder aufgelisteten Kaffeevollautomaten entschieden. Doch nach kurzer oder langer Benutzungsdauer funktioniert der neue Kaffeevollautomat nicht mehr? Obwohl wir vom Kaffeevollautomaten Ratgeber der Meinung sind, dass die beworbenen Produkte einwandfrei funktionieren werden, können trotzdem Schäden auftreten. Für ein Defekt kann es natürlich viele Gründe geben, wie zB. Produktionsfehler oder dauerhaft ausgelassene Reinigungen. Doch kein Grund zur Sorge, die hier beworbenen Produkte haben alle eine gesetzlich vorgeschriebene Mindestgarantie von einem Jahr.

Speziell bei DeLonghi wird die Garantie auf 24 Monate erweitert und kann sogar teilweise kostenlos auf 36 Monate verlängert werden. Falls ein Defekt eintritt, lässt sich der Kaffeevollautomat also schnellstmöglich einschicken und ein Ersatzgerät wird zur Verfügung gestellt.

Falls Sie bei unserem Partnershop Amazon bestellt haben, können sie selbstverständlich von ihrem unkomplizierten Rückgaberecht Gebrauch machen und den Kaffeevollautomaten kostenlos einschicken und erhalten den bezahlen Preis zurück oder bekommen ein neues Austauschgerät. Falls das Rückgaberecht und die Garantie erloschen sind gibt es aber noch die Möglichkeit günstige Ersatzteile von der Marke des Kaffeevollautomaten zu erwerben. Milchschläuche, Dichtungsringe lassen sich für kleines Geld bei Amazon dazu kaufen, um ihren Kaffeevollautomaten wieder mit bestem Geschmack genießen zu können.

Wozu ein Kaffeevollautomaten-Blog?

Unser Ziel beim Kaffeevollautomaten Ratgeber ist es unseren Lesern möglichst viel Informationen und Tipps über Kaffeevollautomaten zu geben, so dass Sie bei der Kaufentscheidung wissen worauf es bei einem guten Kaffeevollautomaten ankommt und worauf zu achten ist. Der Blog hilft also möglichen Interessenten ihre Kaufentscheidung besser abzuwägen um ein allgemeines
Verständnis zu den einzelnen Komponenten eines Kaffeevollautomaten und deren Funktionsweise zu kriegen. Hier werden teilweise wöchentlich neue Fragen rund um Kaffeevollautomaten geklärt, welche eventuell auch weit über das Basiswissen hinausgehen. Für interessierte Leser kann dies jedoch ganz interessant sein. Falls Sie sich also noch über den Kaffeevollautomaten hinaus mit dem Thema Kaffee im Allgemeinen auseinandersetzen möchten, empfehlen wir Ihnen den Blog. Hier geht es zum Blog!

Alternativen zum Kaffeevollautomaten

Die herkömmlichen Filtermaschine

Diese Methode zur Kaffeegewinnung stammt aus den 1950er Jahren, der Vorteil zu vorigen Versuchen Kaffee herzustellen, war die geringe Brühtemperatur von 92-94 Grad Celcius. Seit den 70er Jahren ist diese Methode auch in breiten Bevölkerungsschichten angekommen.
Bei der herkömmlichen Kaffeefiltermaschine wird Kaffeepulver mit heißem Wasser durch einen Filter, meistens Papierfilter, geführt. Der gefilterte Kaffee tröpfelt somit durch den Papierfilter in die Kanne, wo letztlich der fertige Kaffee gesammelt wird und durch eine darunter liegende Wärmeplatte warm gehalten wird. Im Gegensatz zu der Kaffeebereitung bei einem Kaffeevollautomaten braucht die Filtermethode Zeit und eignet sich vor allem für größere Mengen Kaffee.

Die neumoderne Kapsel- oder Portionskaffeemaschine

Diese Maschinen benutzen einzelne Pads oder Kapseln in denen sich Kaffeepulver befindet. Vorteile sind dabei die schnelle Zubereitung und die unkomplizierte Bedienung. Ein weiteres Kaufargument ist vor allem der geringe Kaufpreis für etwa 50-100€, was im Gegensatz zu einem Kaffeevollautomaten verlockend günstig klingt. Doch besteht bei den Kapselmaschinen ein entscheidender Nachteil, welcher auf lange Sicht erhebliche Kosten verursacht: Für jede einzelne Tasse Kaffee muss eine Kapsel verwendet werden. Im Vergleich zu Kaffeepulver oder Kaffeebohnen sind Kapseln im Verhältnis zur Portion erheblich teurer. Dadurch verdient der Hersteller nicht das meiste Geld an den Geräten selbst, sondern an der Vermarktung der Kapseln.
Da diese Kapseln aber zunächst nicht einheitlich groß und universell verwendbar waren, musste sich für einen Hersteller wie Nespresso, oder die Philips Reihe Senseo entschieden werden und somit konnten auch nur die Kapseln von dem jeweiligen Hersteller verwendet werden. Diese Vermarktungsstrategie wird auch als Lock-in-Effekt bezeichnet. Mittlerweile gibt es auch andere Alternativhersteller von Kapseln.

Die Espressomaschine, auch Siebträger-Kaffeemaschine

Dies sind Kaffeehalbautomaten, welche mit abnehmbaren Siebträgern arbeiten und vielen Gastronomie-Betrieben zum Einsatz kommen. Zunächst wird in einem Kessel Wasser durch Strom oder Gas auf ca. 90 Grad Celsius erhitzt. Danach wird das Wasser unter Aufwendung von Druck (bis zu 9bar) durch, je nach Einstellung, fein gemahlenes Kaffeemehl in einen herausnehmbarem Metallfilter (im Siebträger enthalten) geleitet, wo es schlussendlich als fertiger Espresso in die Tasse gelangt. Das Sieb bzw. der Filter ist durch einen Bajonettenverschluss bei Anwendung im Gerät druckfest verankert. In der abnehmbaren Einheit befindet sich dann nach Verwendung das verwendete Kaffeemehl. Diese individuell einstellbaren Espressomaschinen finden sich meist in Cafés wieder, wohingegen Kaffeevollautomaten im gewerblichen Gebrauch eher an Tankstellen, in Back-Shops, im Imbiss oder natürlichem im privaten Gebrauch zum Einsatz kommen, da die Kaffeevollautomaten im Gegensatz zur Espressomaschine meist intuitiv bedienbar sind und der Kaffee auf Knopfdruck schnell zubereitet werden kann.

Die neuesten Techniken und Innovationen in Kaffeevollautomaten

Touchbedienung

In den letzten Jahren kam diese Errungenschaft in Kaffeevollautomaten immer mehr zum tragen. Auf den Vergleich zwischen Touchbedienung und Tasten wird außerdem in unserem Kaffeevollautomaten Blog näher drauf eingegangen. Generell bietet die Touchbedienung aber einen echten Mehrwert: einfachere und schnelle Bedienbarkeit. Geräte gibt es mittlerweile schon zahlreiche auf dem Markt. Allerdings will der Mehrwert auch gut bezahlt werden. Eine gut entwickelte Bedienung wie bei diesem Kaffeevollautomat von DeLonnghi. Doch es gilt aufzupassen, da nicht jede Touchbedienung einfachere Bedienbarkeit voraussetzt. Es gibt dabei, wie bei den Handys auch, bessere und schlechtere Konzepte. In Zukunft wird es sicherlich noch mehr solcher Geräte geben und die Preise werden dementsprechend noch fallen.

Stromsparmodus

Durch den Stromsparmodus bzw. Energiesparmodus kann echtes Geld gespart werden. Was noch vor einigen Jahren extra Ausstattung war, ist heute schon in den Einsteiger-Modellen integriert. Wie der Name schon sagt wird hierbei Energie gespart, das bedeutet zum Beispiel ein Standby-Modus mit einer geringen Stromspannung oder eine automatische Abschaltung. Bei steigenden Strom Preisen kann diese Funktion sehr hilfreich sein.

Netzwerkverbindung, App-Steuerung

Die wohl interessanteste Innovation bleibt die Verbindung zum heimischen Wlan-Netz. Hierbei wird der Kafffeevollautomat an das Netzwerk durch einen Wlan Zugang angebunden und kann per Mobiltelefon oder Laptop angeschaltet und bedient werden. Siemens hat bereits das HomeConnect System vorgestellt, bei denen Kaffeevollautomaten von Siemens mit der HomeConnect App an das heimische Netz gekoppelt werden können.

Hier verdeutlicht ein Video, wie das HomeConnect im Siemens EQ.9 zum Einsatz kommt:

Diese Innovation gehört aber größtenteils der Zukunft, da Systeme wie HomeConnect nur für teurere Kaffeevollautomaten jenseits der 1000€ Marke bereitstehen.

Sprachsteuerung

Der globale Kaffeehersteller Jura hat bereits 2011 mit dem Jura Impressa Z7 One Touch Voice gezeigt, welches Potenzial in einem Kafeevollautomaten steckt. Die bis dato noch nicht ausgereifte Idee von einer Sprachsteuerung könnte bald in vielen Serienmodellen zu sehen sein. Dies würde die Bedienbarkeit nochmals um ein vielfaches erhöhen, da somit noch nicht mal mehr ein Knopfdruck oder eine Touchberührung nötig ist, um die gewünschte Kaffeespezialität zu erhalten.

Einmal sauber machen – Die Reinigung und das Zubehör

Bei zunehmender Benutzung des eigenen Kaffeevollautomaten können gerne mal die Schläuche verkalken, die Innereien verschmutzen oder Kaffeefette entstehen. Doch was macht man, wenn der Kaffeevollautomat eine Reinigung braucht. Bei den neueren Kaffeevollautomaten lässt sich ganz einfach die Brühgruppe, der Wassertank oder das Bohnenfach herausnehmen und separat reinigen. Bei festmontierten Brühgruppe (wie zB. bei Jura oder Krups Kaffeevollautomaten) können diese nicht einfach unter warmes Wasser gehalten werden.

Hierbei werden spezielle Reinigungstabletten (Bestseller: [eapi keyword=B00KYRQ6EI type=link]) benötigt. Diese sorgen dann für Sauberkeit im Inneren. Allerdings muss man bedenken, dass diese Tabletten den Kaffeevollautomaten nicht entkalken, sie säubern lediglich die Brühgruppe und verhindern unnötige Verschmutzungen durch Kaffeefette. Für das Entkalken wird ein Flüssig-Entkalker für Kaffeevollautomaten (Besteller:[eapi keyword=B00LFOR84G type=link]) gebraucht. Verkalkung führt bei einem Kaffeevollautomaten oft zum Verlust des Aromas und trägt dazu bei, dass der Stromverbrauch um bis zu 30% steigt. Daher empfehlen wir einen Universal-Entkalker, welcher für die gängigen Marken, wie Melitta, Philips, Saeco usw. eingesetzt werden kann. Einige Marken wie zB. DeLonghi oder Saeco besitzen hauseigene Entkalker, welche speziell für die Kaffeevollautomaten der jeweiligen Marken gedacht sind. Allerdings ist zu beachten, dass die hauseigenen Entkalker meist um die 30% teurer sind, als Universall-Entkalker.

Wann erscheinen neue Produkte auf dem Kaffeevollautomaten Ratgeber?

Ist die Seite noch aktuell? Kann ich dem Glauben schnenken, was hier beworben und getestet wird? Um diese Fragen muss sich keine Sorgen gemacht werden. Unsere Vorstellungen der Kaffeevollautomaten auf dem Kaffeevollautomaten Ratgeber haben natürlich auch immer die neuesten Geräte im Blick. Wir lesen uns regelmäßig neue Testberichte, Kundenrezensionen und Produktbeschreibungen durch, um eine begründete Einschätzung zu den neuesten Kaffeevollautomaten zu geben und diese in vollen Umfang übersichtlich darzustellen. Der Kaffeevollautomaten Ratgeber bleibt für Sie also immer auf dem neuesten Stand.

Der Aufbau unserer Kaffeevollautomaten Vorstellungen

Das wichtigste auf unserem Ratgeber sind natürlich die einzelnen Einschätzungen zu den Automaten, um letztendlich dem potenziellen Kunden einen umfangreichen Einblick in die einzelnen Kaffeevollautomaten zu geben. Dabei ist uns wichtig, dass nicht nur positive Aspekte, Funktionen und Merkmale der Kaffeevollautomaten beleuchtet werden, sondern auch, wie diese im Verhältnis zur Preis-Leistung stehen. Zudem gehen wir nicht nur auf die Vorteile der Kaffeevollautomaten ein, sondern geben ihnen bei unseren Vorstellungen auch umfangreiche Kenntnis über potenzielle Schwachstellen, basierend auf Rezensionen und Erfahrungen von zB. Amazon-Kunden, Testberichten und Testergebnissen von Stiftung Warentest, Testsieger.de oder Chip Online und viele mehr. Somit eignet sich unsere Kaffeevollautomaten Einschätzung besonders für Kaufinteressenten eines Kaffeevollautomaten, die unabhängig beraten werden wollen.

Unser Vorgehen in Kürze zusammengefasst

  • technische Daten und Lieferumfang
  • Reinigung
  • Bedienung und Funktionen
  • Produktfotos in verschiedenen Anwendungsbereichen, evtl. YouTube-Video
  • Design
  • Verarbeitung Geschmack
  • Aroma des Kaffees Fazit
Welche Kaffeevollautomaten stellen wir vor?
Grundsätzlich testen wir nur Kaffeevollautomaten, bei denen wir zuvor genauestens darauf geachtet haben, ob wir den jeweiligen KVA durch unseren Kaffeevollautomaten Ratgeber empfehlen können. Somit stellen wir nur ausgewählte Produkte vor, bei denen wir dann versuchen Stärken und Schwachstellen zu finden. Wenn wir bevor wir eine Kaffeevollautomaten Einschätzung schreiben merken, dass das Produkt nicht empfehlenswert ist, wird darüber nicht geschrieben. So können wir garantieren, dass aus unserer Sicht alle Automaten je nach Anwendung und Prioritätensetzung eine gute Kaufentscheidung wären und Sie damit vollsten zufrieden sein werden.

Fazit: Unser Kaffeevollautomaten Ratgeber hilft Ihnen den richtigen KVA zu finden!

Wir sind fest davon überzeugt, dass Ihnen als Interessent eines Kaffeevollautomaten durch unseren Ratgeber geholfen werden kann. Falls Sie Fragen bezüglich der Funktionsweise haben, oder wissen wollen worauf man beim Kauf achten muss, durchstöbern Sie am besten einfach unserer Startseite oder unseren Blog und nutzen Sie das volle Potenzial unseren Kaffeevollautomaten Ratgeber. Bei unseren Kaffeevollautomaten Tests der einzelnen Produkte geben Ihnen unsere Kriterien einen umfangreichen Einblick in den jeweiligen Kaffeevollautomat. Je nach Budget finden Sie somit alle passenden Produkte inklusive Produktvorstellungen auf unserem Kaffeevollautomaten Ratgeber. Wir hoffen wir konnten Ihnen bei der Suche helfen und können auch im Nachhinein noch für Sie mit hilfreichen Tipps beiseite stehen.