DeLonghi

Die Firma De’Longhi arbeitet mit 7000 Mitarbeitern an der Vermarktung und Produktion von Haushaltsgeräten. Darunter lassen sich Kilmageräte, viele Küchen-Kleingeräte wie Friteusen oder Toaster und natürlich auch etliche Kaffeemaschinen-Typen für den Privatgebrauch erkennen. Das Unternehmen wurde 1902 in Italien, Treviso gegründet. Über 100 Jahre später hat De’Longhi einen Jahresumsatz von über 1,6 Milliarden Euro und ist weltweit mit Stützpunkten und Produktionsstätten vertreten. Seit 2001 ist De’Longhi auch an der Börse unter dem Namen De’Longhi S.p.a. notiert. De’Longhi kann vor allem durch die lange Erfahrung in Entwicklung von Kaffeevollautomaten zurückgreifen!

Die Vorteile der Marke

  • viele günstige Geräte
  • gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • viele zufriedene Kunden
  • hohe Supportbereitschaft

In Europa und sicherlich auch bei Ihnen ist De’Longhi ein fester Begriff, welcher oft mit Kaffeemaschinen in Verbindung gebracht wird. Sie produzieren unter anderem Espressomaschinen, Siebträgermaschinen, Kapselmaschinen und selbstverständlich auch unsere geliebten Kaffeevollautomaten.
Während DeLonghi anfangs des 20. Jahrhunderts eher teuere Produkte herstellte, bedient De’longhi seit etwa 2010 auch das Einsteigersegment mit z.B. dem DeLonghi ECAM 22.110.B, den wir wärmstens empfehlen können (hier gehts zum Test). Der Qualität der De’Longhi Produktpalette hat das aber wenig geschadet, ganz im Gegenteil, die De’Longhi Einsteigerprodukte sind in Deutschland die meist verkauftesten Kaffeevollautomaten überhaupt. Selbstverständlich ist De’Longhi aber auch in höheren Preiskategorien anzutreffen.

Ein empfehlenswerter Kaffeevollautomat von De’longhi, den wir getestet haben:

DeLonghi ECAM 22.110 B

Der De’Longhi ECAM 22.110B ist der Einsteigerkaffeevollautomat von De’Longhi und hat sich schon etliche Male verkauft. Er ist zwar schon ein wenig älter, hat aber trotzdem noch neuste Technik für die Preisklasse an Board.
Vorteile:

  • günstig
  • großer Wassertank
  • kompaktes Design

Nachteile:

  • lautes Mahlwerk
  • Plastikgehäuse
bei Amazon ansehen! Hier gehts zur Einschätzung!

Der DeLonghi PrimaDonna ECAM 656.85.MS bildet die absolute Spitze an verfügbaren Kaffeevollautomaten von DeLonghi, dieser ist mit allen erdenklichen Extras ausgestattet, wie einer Appsteurung, in der eigene Kaffeespezialitäten gespeichert werden können und dann auf dem De’Longhi abgerufen und zubereitet werden können. Die PrimaDonna hat aber natürlich auch Ihren Preis: rund 1500€ verlangt De’Longhi, allerdings ist der Preis in Anbetracht der Features durchaus vertretbar.
Außerdem hat De’Longhi ebenfalls den Anschluss an die sozialen Netzwerke gefunden, so ist das Unternehmen auch auf YouTube vertreten, seit kurzem sogar in deutscher Sprache.

Hier ein Beispielvideo zur PrimaDonna

Die neuen ECAM Modelle von De’Longhi kommen mit neu gestalteter Optik und mehr Features für wie gewohnt günstige Preise. Der De’Longhi Dinamica ECAM 350.15B ist dabei der direkte Nachfolger von dem altbewährten ECAM 243.420 SB, der Neue hat nun Touch sensitive Tasten mit Beleuchtungsfunktion statt den bewährten Drehschalter, eine Memory Funktion, die individuelle Einstellungsmöglichkeiten für alle Getränke bietet. Da Sie gerade aber sehr begehrt sind, ist es schwierig welche auf Amazon.de zu bekommen. Deshalb: Wenn welche da sind, zugreifen!

 

Fazit

Nachdem wir uns De’Longhis Sortiment angeguckt haben, haben wir sofort gemerkt, dass De’Longhi die letzten Jahre nicht geschlafen hat. Sie haben einige neue Produktvarianten mit neuen Funktionen entwickelt, die gut in die neue Generation der Kaffeevollautomaten passen. Ingesamt hat sich das Unternehmen in den letzten Jahren in eine richtige Richtung entwickelt, zumindest was die Kaffeevollautomaten angeht, denn die erfreuen sich höchster Beliebtheit!